Gas- und Ölpreise explodieren und auch der Strom wird für Verbraucher in Deutschland teuer. Nicht zuletzt ist das ein Grund, warum viele sich vorgenommen haben, auf Holzbriketts beim Heizen zu setzen. Doch bei den Briketts lassen sich Preissteigerungen von inzwischen 200 Prozent ausmachen. Der folgende Artikel soll Licht ins Dunkel der Preisentwicklung bei den Holzbriketts bringen.

Die Nachfrage nach Holzbriketts ist für Holzhändler oft gar nicht mehr bedienbar, weil der Markt leergekauft ist. Die Händler, die noch Holzbriketts verkaufen können, müssen diese ebenfalls zu höheren Preisen ankaufen und diese Preise an den Endkunden weitergeben. So ist es inzwischen leider keine Seltenheit mehr, wenn 960 Kilo Briketts für 600 Euro über den Ladentisch gehen. Teilweise kosten die Paletten mehr als 900 Euro. Die Preisspanne liegt aktuell zwischen 700 und 1000 Euro pro Palette Holzbriketts. Damit haben wir es mit einer Preiserhöhung von mehr als 300 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu tun, denn 2021 kostete die Palette Holzbriketts nicht mehr als höchstens 300 Euro, von Oktober bis Januar 2022 stiegen sie auf höchstens 500 Euro.

Deutlich geringer fällt nun auch der Mengenrabatt aus. Im Vorjahr lag er bei bis zu 15 Prozent, heute sparen Kunden kaum ein Prozent. Das alles ist der gestiegenen Nachfrage geschuldet. Holzhändler klagen darüber, ihre Kunden nicht mehr beliefern zu können, da die Lager leergefegt sind. Manche Ware ist auch schlicht nicht geeignet zum Heizen. Der Grund ist, dass in den Lagerräumen nicht immer für den nötigen Grad an Trockenheit gesorgt ist.

Ab November geht der Verkauf von Briketts voraussichtlich in die nächste Phase. Verbraucher können sich bei Holzhändlern bereits vorher auf die Warteliste setzen lassen, um möglichst rasch an die benötigten Briketts zu kommen.

Der Grund für die hohe Nachfrage nach Holzbriketts

Den meisten Verbrauchern leuchtet es sein, dass Ölpreise und Gaspreise im Rahmen des Krieges von Russland gegen die Ukraine explodieren. Die Sanktionen des Westens gegen Russland wiederum fordern ihren Tribut und machen sich deutlich auf dem Energiemarkt bemerkbar. Doch wenn es um die Preise für Holzbriketts geht, macht sich bei vielen Verbrauchern Verwunderung breit, da die Ursachen sekundärer Natur sind. Doch man kann sicher sein: Die Holzhändler denken sich die Preise nicht selbst aus. Denn auch die Preissteigerung für Holzbriketts ist im Wesentlichen der gestiegenen Nachfrage nach Heizmaterial und der Inflation geschuldet. Diese liegt im Sommer 2022 nunmehr bei acht Prozent. Das bedeutet, dass alle Preise für sämtliche Waren gestiegen sind, demzufolge eben auch für Holzbriketts. Holzhändler können aus wirtschaftlichen Gründen die Briketts nicht mehr günstiger anbieten.

Unser Bestand an Holzbriketts

799,00 

0,83  / kg

819,00 

0,85  / kg

899,00 

0,00  / kg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.