Harry's Holzbriketts direkt vom Hersteller.

kostenlose Lieferung
Herstellerpreise
Made in Germany

Was kosten Holzbriketts? Vergleiche Preise inkl. aller Kostenfaktoren!

Bevor man sich Holzbriketts beschafft, sollte man unbedingt die unterschiedlichen Holzbrikett Preise miteinander vergleichen. Wie man die Kosten für Holzbriketts aussagekräftig miteinander vergleichen und die optimale Kaufentscheidung treffen kann, erfährst du in diesem Beitrag.

Hier liest du unter anderem,

  • welche Kostenfaktoren eine Rolle spielen.
  • welche Möglichkeiten zum Preisvergleich es gibt.
  • wie du saisonale Preisschwankungen nutzen kannst.
  • wie du hochwertige Holzbriketts besonders günstig kaufst.

Wie vergleicht man Holzbrikett Preise richtig?

Die Preise von Holzbriketts zu vergleichen, ist nicht ganz einfach: Schließlich präsentiert sich der Markt recht unübersichtlich. Wie bei allen Heizmitteln ist auch bei Briketts das Kosten-Nutzen-Verhältnis entscheidend: Wie viel Heizwert erhältst du pro Euro? Je höher der Heizwert, desto günstiger ist das Angebot.

Diese Beispielrechnung veranschaulicht den Zusammenhang:

Infografik mit Beispielrechnung hinsichtlich unterschiedlicher Heizwerte

Welche Kostenfaktoren gibt es?

Bei Holzbriketts gibt es große Preisunterschiede. Erscheint ein Angebot vielleicht besonders günstig, kann es sich im Nachhinein als Reinfall entpuppen: Ist der Brennwert schlecht, benötigst du mehr Briketts und zahlst am Ende sogar drauf. Holz Harry rät dir deshalb:

„Achte beim Kauf von Holzbriketts weniger auf den Preis, sondern vor allem auf Qualität.“

Was dich Holzbriketts letztendlich kosten, hängt von diversen Faktoren ab. Unter anderem solltest du diese Punkte berücksichtigen und auch auf versteckte Kosten achten.

  1. Lagerung: Hast du ausreichend trockenen Lagerraum zur Verfügung? Oder musst du eventuell einen Lagerraum bauen oder mieten?
  2. Lieferung: Wie kommen die Holzbriketts zu dir nach Hause? Holst du sie mit einem eigenen Anhänger ab oder werden sie gegen Gebühr geliefert?
  3. Erhebt der Anbieter eine Palettengebühr und wenn ja, ist sie im Gesamtpreis bereits enthalten?
  4. Wie gut ist die Qualität der jeweiligen Holzbriketts? Minderwertige Briketts sind billiger, haben aber einen niedrigeren Brennwert.
  5. Hartholz oder Weichholz? In der Regel sind Hartholzholzbriketts etwas teurer.
  6. Bei großen Abnahmemengen und für Stammkunden räumen viele Anbieter Rabatte ein.

Übrigens: Bei Holz Harry zahlst du nur den dir angezeigten Gesamtpreis. Es fallen keinerlei Zusatzkosten an!

Holzbrikett Preisvergleiche

Preisvergleich nach Holzbrikettsorte

Um die Preise der verschiedenen Holzbrikettsorten vergleichen zu können, muss man immer eine einheitliche Palettengröße zugrundelegen. Andernfalls lassen sich angesichts unterschiedlich großer Packungs- und Palettengewichte kaum aussagekräftige Werte errechnen. Die folgenden Preise beziehen sich daher auf ein Netto-Palettengewicht von 960 kg bei den Hart- und Weichholzbriketts sowie bei den Pini-Kay-Briketts aus der Extruderpresse und auf eine 840-kg-Palette bei den Rindenbriketts: Dies sind aktuell die am weitesten verbreiteten Liefergrößen.

Ein umfangreicher Preisvergleich im Herbst 2018 brachte folgende Ergebnisse: Mit durchschnittlich 320 Euro pro Palette am teuersten waren die Rindenbriketts. Das ist verständlich – schließlich haben sie von allen Briketts auch den besten Brennwert. An zweiter Stelle folgen die Pini-Kay Briketts mit einem mittleren Palettenpreis von 288 Euro. An dritter Stelle stehen Hartholzbriketts mit 274 Euro. Am günstigen sind mit 238 Euro die Weichholzbriketts.

Wichtig: Alle genannten Preise des Vergleichs beinhalten keine Versandkosten. Um die obigen Preise mit Angeboten zu vergleichen, in denen der Versand bereits inkludiert ist, können 80 – 90 € aufgerechnet werden. Damit läge die günstigste Holzbrikettpalette des Vergleichs inklusive Versand bei etwa 325 €. Bei Holz Harry erhältst du eine 960 kg Palette Holzbriketts inklusive Versand für 280 €!

Infografik Preisvergleich nach Holzbrikettsorte

Preisvergleich nach Anbietern

Eigene Infografik

Saisonunterschiede bei Holzbrikett Preisen ausnutzen

Am besten wartest du mit dem Kauf von Holzbriketts nicht bis die Heizsaison direkt vor der Türe steht, sondern füllst dein Lager schon im Laufe des Sommers auf.

Nachdem die Holzbrikettpreise im Winter ihren Höchststand im Jahresverlauf erreicht haben, beginnen sie in der Regel ab April wieder zu fallen. Die günstigsten Angebote entdeckst du von Juni bis Mitte August. Mit den Frühjahrs- und Sommeraktionen der Händler kannst du wirklich bares Geld sparen. Vorsicht ist lediglich bei allzu billiger Ware angebracht: Liegt der Preis mehr als 30 Prozent unter dem Schnitt, erhältst du höchstwahrscheinlich minderwertige Qualität.

Preisentwicklung von Holzbriketts

Nach einer kurzen Entspannung 2016 befinden sich die Preise für Holzbriketts kontinuierlich im Aufwärtstrend und folgen damit der steigenden Nachfrage nach regenerativen, natürlichen Energiequellen.

Lag der Durchschnittspreis für eine Tonne Quaderbriketts ohne Loch 2016 noch bei 245 Euro, kostete die gleiche Menge 2018 im Mittel etwa 275 Euro. Der Preis für zylinderförmige Holzbriketts mit Loch folgt demselben Trend – allerdings auf etwas höherem Niveau. Der Preisunterschied beträgt stabil etwa 40 Euro pro Tonne. Der höhere Preis für runde Briketts mit Loch ist unter anderem deren kürzerer Anbrenndauer und dem schöneren Flammenspiel geschuldet.

Da auch alternative Heizmittel wie Pellets oder Heizöl im Preis steigen, ist das Holzbrikett als solches trotz des Preisanstiegs eine saubere und weiterhin günstige Art zu heizen

Infografik „Preisentwicklung von Holzbriketts“

Wie Holzbriketts zum günstigen Preis kaufen?

Mit Holzbriketts zu heizen, hat viele Vorteile: Hochwertige Produkte überzeugen durch einen hohen Brennwert, hinterlassen kaum Asche und können unkompliziert und platzsparend gelagert werden. Mit diesen 7 Spartipps rund um den Holzbrikett-Kauf wird das umweltschonende Heizen außerdem besonders günstig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.